Erzähl uns von deiner Idee!

Zuhause ist mehr als die eigene Wohnung. Lass uns wissen, was das Leben in deiner Straße, deinem Viertel, deiner Siedlung schöner, besser, nicer machen würde. Mit etwas Glück unterstützen wir dich! 

Action

Zwei lächelnde Mädchen sitzen auf einer Mauer. Im Hintergrund sieht man ein Gebäude

Freiraum

Ein Junge umarmt ein Mädchen seitlich und sieht sich lächeln nach hinten um. Im Hintergrund sieht man ein Gebäude

Freundschaft

Drei Mädchen schütteln ihre Haare so wild, dass man ihre Gesichter nicht mehr sehen kann. Dabei stehen sie draußen auf einer Wiese

Spaß

Ein Junge liegt auf dem Bauch und malt

Kreativität

Deine Idee für deine Gegend: So geht’s!

Erzähl uns von deiner Idee!

Wir steuern das Geld bei und packen mit an

Lass uns wissen, was dein Zuhause braucht: Einen Graffiti-Workshop für dich und deine Leute? Calisthenics-Geräte oder Slacklines? Oder lieber einen Outdoor-Kicker-Tisch? Vielleicht wäre eine Lümmelbank ja auch ganz chillig.

kinder

Mach mit!

Einfach Idee vorstellen und Kontaktdaten dalassen

Wir sponsern bis zu 100 Projekte in diesem Jahr – deine Chancen stehen also gut.
Einfach hier klicken und an unserer Aktion teilnehmen.

Für ein schöneres Zuhause

In unseren Siedlungen ist das Leben ständig im Fluß. Auch für und mit euch passiert immer wieder Spannendes

Gemeinsam mit euch haben wir schon jede Menge toller Projekte verwirklicht. Wir sagen: Weiter so, wir freuen uns auf alles, was da noch kommt!

Hier geht’s schon ab!

Kinder stehen vor einer Graffiti Wand
Frankfurt am Main

Graffiti-Workshop mit Freunden

In der Naxos-Halle in Frankfurt am Main haben Kids aus der Gegend ordentlich Farbe an die Wände gebracht! Talent war ganz egal, jede:r konnte mitmachen: Unter sachkundiger Anleitung eines Graffiti-Künstlers ging es bunt zur Sache – herausgekommen sind echte Kunstwerke!

Ganze Story
Kinder stehen vor einer Graffiti Wand
Kinder stehen mit Atemschutzmasken vor einem Mann. Dieser erklärt etwas.
Kinder sprühen Graffiti

Ran an die Spraydosen!

Sich mal so richtig kreativ auszutoben und Selbstbewusstsein zu tanken, war die Idee hinter dem Graffiti-Workshop in der Frankfurter Naxos-Halle. Wir hatten gemeinsam mit Streetworkern, die sich um Kinder aus dem Stadtteil Fechenheim kümmern, zu dem Event eingeladen. Einen Nachmittag lang konnten die Kinder nach Herzenslust sprayen. Die richtige Technik zeigte ihnen Gündem Gözpinar, ein Künstler, der selbst ein Atelier in der Naxos-Halle hat. Mit Mundschutz, Handschuhen und Spraydose ausgestattet machten sich die Jungen und Mädchen ans Werk und verschönerten die Wände mit Fantasiegemälden oder ihrem kunstvoll geschriebenen Namen. Das hat so viel Spaß gemacht, dass sich alle einig waren: So ein Workshop kann gerne wiederholt werden!

Foto: NHW / Joachim Keck

Zuklappen
Mann sitzt vor dem Pc und guckt glücklich. Junge steht davor und singt in ein Mikrophon
Kassel

Rappen wie die Profis

Ein cooler Gemeinschaftssong war das Ergebnis eines Rap-Workshops im Jugendzentrum Hasenhecke in Kassel. Texte schreiben, Beats bauen und den Song selbst einsingen – unter Anleitung des Vereins „Klang Keller“ hatten die Jugendlichen das schnell drauf.

Ganze Story
Mann sitzt vor dem Pc und guckt glücklich. Junge steht davor und singt in ein Mikrophon
Mann sitzt vor dem Pc und guckt glücklich. Junge steht davor und singt in ein Mikrophon

Rappen gegen den Corona-Frust

Corona nervt ganz schön. Jugendliche aus dem Kasseler Quartier Hasenhecke haben sich mit den Auswirkungen der Pandemie auf ihren Alltag in einem Rap-Workshop beschäftigt. Unter der Anleitung von Jugendarbeitern des Kasseler Vereins „Klang Keller“ lernten die jungen Bewohner alles, was zum Rappen dazugehört: Sie bauten Beats, schrieben einen Songtext und sangen den Song selbst ein. Ein erfahrener Musikproduzent hat ihn schließlich professionell abgemischt und geschnitten und so den letzten Feinschliff verpasst. Am Ende des fünftägigen Workshops waren alle happy mit dem Ergebnis und haben sich den Corona-Frust (zumindest ein bisschen) von der Seele geschrieben und gesungen.

Foto: NHW / Karsten Socher

Zuklappen
Boxer vor dem Boxsack
Fulda-Aschenberg

Ein Boxsack für unseren Kraftraum

Ein Kraftraum ohne Boxsack? Das ist doch nur der halbe Spaß! Im Kraftraum vom B.O.J.E e.V. in Fulda-Aschenberg hängt jetzt ein nagelneuer. Super, um nach der Schule oder Arbeit überschüssige Energie loszuwerden und die Muckis zu trainieren.

Ganze Story
Boxer vor dem Boxsack
Ein Boxer schlägt gegen einen Boxsack

Ein Boxsack für unseren Kraftraum

In Fulda-Aschenberg gibt es vor allem für junge Männer zu wenig Freizeitangebote. Deshalb unterstützen wir den Kraftraum des Vereins B.O.J.E. e.V. seit Jahren. Hier können die 16 bis 27-Jährigen dreimal in der Woche trainieren. Es gibt ausgebildete Übungsleiter, die mit Rat und Tat zur Seite stehen. Für die Geräte sind die Sportler selbst verantwortlich. So auch für den Boxsack, der jetzt auf ihren Wunsch angeschafft wurde. Die Jungs, die regelmäßig in dem Kraftraum trainieren, sind eine eingeschworene Gemeinschaft, die sich auch außerhalb der Muckibude gegenseitig unterstützen.

Foto: NHW / Karsten Socher

Zuklappen